Sie sind hier: Neuigkeiten » Ein Leben für das DRK- Ehrung von Jürgen Schöllchen

Ein Leben für das DRK- Ehrung von Jürgen Schöllchen

Bei der diesjährigen Delegiertenversammlung am 14.11. wurde Jürgen Schöllchen für seine 50jährige Tätigkeit im DRK geehrt.

Von links: Frau Tilla-Ute Schöllchen, Leiterin des Frauenvereins Burbach, Frau Marina Geiss, Rotkreuzleiterin von Burbach, Frau Karin Schöllchen, Ehefrau von Jürgen Schöllchen, Herr Jürgen Schöllchen, Herr Hans-Peter Harr, Vorsitzender des DRK Ortsvereins Burbach e.V.

Im Jahre 1964 trat Jürgen Schöllchen in die damalige Bereitschaft Burbach ein. Er absolvierten in den nachfolgenden Jahren seine Fachdienstausbildungen zum Rettungssanitäter, Gruppenführer, Zugführer und Führungstechnik.

Nahezu 40 Jahre bekleidete er das Amt des Rotkreuzleiters in Burbach, davon 12 Jahre gleichzeitig das Amt des stellvertretenden Kreisrotkreuzleiters. Herr Schöllchen war maßgeblich am Aufbau des DRK-Ortsvereins Burbach e.V. beteiligt und hat mit seinem Wirken nachhaltige Spuren hinterlassen. So ist auch das heutige vereinseigene DRK-Zentrum in der Ewald-Sahm-Straße in Burbach ein Zeugnis seines Wirkens.

Hervorzuheben ist sein Einsatz als Einsatzleiter des Hilfskonvois nach Rumänien im Jahr 1991. Hier führte er einen Konvoi an, bestehend aus 11 Fahrzeugen und 28 Helfern. Ab der Grenze vergrößerte sich der Konvoi auf 28 Fahrzeuge durch Aufnahme der dort auf Einlass wartenden weiteren Fahrzeuge des DRK-Niederoderwitz aus der ehemaligen DDR. Hieraus entstand eine Freundschaft und Verbundenheit, die auch heute noch gepflegt wird.

In der Delegiertenversammlung am 14.11.2014 würdigte der Vorsitzende des Ortsvereins Burbach, Hans-Peter Harr, die umfangreichen Tätigkeiten und Verdienste von Herrn Schöllchen. Er übergab ihm feierlich die Ehrennadel und Urkunde sowie einen Präsentkorb.

20. November 2014 20:44 Uhr. Alter: 3 Jahre